Displaykontrolle mit iLCD

Der komfortable und leicht erlernbare Befehlssatz ermöglicht die volle Kontrolle über die gesamte iLCD-Produktlinie - von 2.8" bis 10.2". Alle Grafiken, Fonts und Textbausteine werden vor der Verwendung mittels der freien iLCD Management Software in den Flashspeicher des iLCD-Panels gespeichert.

Mehr als 250 Kommandos ermöglichen die schnelle und einfache Umsetzung aller Aufgaben:

  • Textausgabe: Auswahl beliebiger Fix- und Proportionalfonts, Fett-, Unterstreichen- und Invers-Attribut, Absatzkontrolle mit Umbruch, vertikales und horizontales Zentrieren, volle ANSI Unterstützung, Ausgabe von im iLCD Controller gespeicherten Textbausteinen.
  • Graphikausgabe: Zeichnen von Linien und Rechtecken auch z.B. strichliert oder strichpunktiert, Ausgabe von Kreisen sowie Rahmen mit abgerundeten Ecken und Schatten, Füllen und Löschen von Bereichen, Low-Level Funktionen wie Pixel Setzen/Löschen.
  • Ausgabe von Images: Ausgabe von im iLCD Controller gespeicherten Bildern auf beliebiger Position, Kontrolle von bis zu 8 selbst ablaufenden animierten Grafiken pro Screen.
  • Multiple Screens and Viewports: Multiple Screens erlauben den Aufbau von Screens im Hintergrund und das beinahe verzögerungsfreie Wechseln zwischen den Screens. Viewports sind benutzerdefinierte Screen-Bereiche mit eigenen Eigenschaften wie Koordinaten und Höhe/Breite.
  • Screenshots: Speichern von kompletten Bildschirminhalten, Verändern der Speicherimages, Ausgabe auf beliebiger Position.
  • Touchscreen Support: Bis zu 64 Touch-Felder mit beliebigem Layout und Verhalten definierbar, gedrücktes/losgelassenes Feld wird der Applikation gemeldet. Die iLCDs mit kapazitivem Touchscreen erlauben bis zu 5 gleichzeitig aktive Touch-Felder.

Übersicht über die verfügbaren iLCD Intelligent Displays mit resistivem und kapazitivem Touchscreen.

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Infos hier.